Über längere Zeit fieberten die Durmersheimer Basketballer dem Ligaauftakt entgegen. Nach der durch eine Pandemie vorzeitig beendeten Debütsaison, konnte das TuS-Team auch letzte Saison nur zwei Spiele bestreiten, bevor es in die nächste Zwangspause ging. Nun also kehrte Liga-BB zurück.

Dabei sind viele Stützen immer noch dabei. So konnte der TuS Durmersheim schon vor 2 Jahren auf Spieler wie Jonas Eckert, Kim Koffler oder Christoph Speck setzen. Und gerade Yury Asheshov ist als Trainer unersetzbar. Andere Leistungsträger zocken jedoch inzwischen woanders. Kubilay Tascan zog nach Kaiserslautern und spielt dort beim 1. FCK in der Landesliga. Zudem ist auch Julian Krög der Talentschmiede Durmersheim entfleucht (zum UC Baden-Baden).

Umso wichtiger sind die Trainingseinheiten von Yury. Er predigt verschiedene Defensivkonzepte und verzweifelt immer wieder an der Umsetzung seines Offensivschemas durch unsere Mannen. Neue Spieler sind dazu gekommen, wie etwa Imad El Mouakibi oder Maxi Fröhlich. Für was das in der neuformierten Kreisliga B Nord reicht, steht noch in den Sternen.

Spiel gegen TSG Bruchsal 2

Zum Auftakt kam die TSG Bruchsal 2 in die Grundschulhalle Würmersheim. Unser Gegner formierte sich erst zur anstehenden Saison und war deshalb eine Wundertüte.

Der TuS startete mit Punkten durch Imad und Lenni Jensen hervorragend in die Parte, bevor man sich einen Dreier einfing. Doch der Offensivmotor der Durmersheimer groovte sich erst so richtig ein. Von hervorragender Defensivarbeit getragen, kam man immer wieder zu guten Abschlussmöglichkeiten und nutzte sie auch. Die Bruchsaler kamen in dieser Phase richtig unter die Räder. Schon nach einem Viertel stand es 21:3.

Und die Festspiele gingen weiter. Viertelübergreifend drückten die TuSler mit einem 27:3-Lauf dem Spiel ihren Stempel auf. Erst beim Stand von 33:6 ließen die Jungs es etwas sanfter angehen. Wobei nie ein Zweifel entstand, wer hier heute als Sieger den Platz verlassen würde.

Nach 3 Vierteln stand man bei +35 und gestand den Bruchsalern in den Schlussminuten ein paar Punkte zu. Das fabelhafte Endergebnis lautet 61:34. Der Topscorer unserer Seite war Yury Asheshov (13 P.). Drei weitere Akteure kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute: Jonas Eckert (12 P.), Lennard Jensen (11 P.) und Imad El Mouakibi (10 P.).

Fazit

Im TuS-Lager darf man hochzufrieden mit der defensiven Arbeit des Teams sein. Durch aufmerksame Zuteilungen kam Bruchsal phasenweise überhaupt nicht zur Entfaltung. In der Offensive konnten die einstudierten Spielzüge immer wieder gelaufen werden. Durch unsere effizienten Scorer geriet die Offensive zudem nie außer Tritt und man bekam beständig Punkte aufs Scoreboard.

Auf der Gegenseite wiederum agierten die Spieler meist sehr hektisch. Oft wurde aus Positionen weit weg vom Korb geworfen, meist mit noch sehr vielen Sekunden auf der Wurfuhr. Die Zonenverteidigung des TuS bereitete Bruchsal offensichtlich große Probleme.

So hieß es am Ende 61:34. Erster Sieg eingetütet!

61 - 34
Zeit

Details

Datum Zeit League Saison
3. Oktober 2021 40' Herren Kreisliga B Nord 21-22

Ergebnisse

Mannschaft1234TSpielausgang
TuS Durmersheim211618661Sieg
TSG Bruchsal 231251434Niederlage

TuS Durmersheim

# Spieler Position PTS 3PM FTM FTA FT% PF
15Yury AsheshovForward1303650.02
4Jonas EckertGuard1200001
12Lenni JensenForward1103475.03
16Imad El MouakibiGuard100020.01
13Maximilian FröhlichCenter40010.01
18Julius LadleifCenter701250.02
11Christoph SpeckCenter4044100.01
6Felix BastianGuard000000
10Kim KofflerGuard000002
8Gene MarkiewiezForward000002
14Felix LudwigGuard00020.01
 Gesamt 610112152.416

TSG Bruchsal 2

Position PTS 3PM FTM FTA FT% PF
 342415014
Categories: Herren